NetflowAnalyse und Optimierung von Websites und Software
Veranstaltungen > Vortrag

Fünf Mythen über Usability-Testing

Das Usability-Testing mit lautem Denken hat in den vergangenen zwanzig Jahren an enormer Popularität gewonnen. Die Methode überzeugt durch ihre Einfachheit und die Direktheit der Ergebnisse. Doch wissenschaftliche Forschung über Schwächen und Grenzen der Methode gibt es nur wenig. Bisher wurde Usability-Testing allgemein als zuverlässig, wenn auch sehr kostenintensiv, angesehen.

In seinem Vortrag betrachtet Molich kritisch die fünf am häufigsten verbreiteten Mythen des Usability-Testings, wie zum Beispiel „fünf Benutzer reichen aus, um 85 Prozent der Usability-Probleme einer Website zu identifizieren“ oder „die Methode des Usability-Testings ist einem Experten-Review weit überlegen“. Molich bezieht sich auf die realen Nutzerdaten seiner vier Studien „Comparative Usability Evaluation“ (CUE1-5), in denen mehr als fünfzig professionelle Usability-Experten aus den USA und Europa unabhängig voneinander dieselbe Website auf Usability hin untersucht haben.

Diesen Vortrag hält Molich am 8. Mai 2006 um 19:00 Uhr an der Ludwig-Maximilians-Universität München im Fachbereich Informatik. Der Veranstaltungsraum steht erst kurzfristig vorher fest.

Rolf Molich

Rolf Molich
hält im Mai 2006 in München zwei Workshops für Usability-Professionals.

Auftakt ist ein Vortrag mit dem Titel: „Fünf Mythen über Usability-Testing“.

"Der Vortrag von Rolf Molich lieferte sehr interessante Ergebnisse zum Thema "Usability-Testing". Einige Mythen wurden entzaubert und praktisch nützliche Hinweise gegeben. Der Vortragsstil war klar und überzeugend."

Prof. Dr. Horst Oberquelle, Universität Hamburg, Fachbereich Informatik
> mehr

nach obennach obenSitemap | Impressum | Kontakt